Loading...

Diskografie

Alla Turca

Eine musikalische Entdeckungsreise quer durch den Orient

Werke von 
Händel, Lully, Mozart, Beethoven, Rossini, Verdi, Tschaikowski, Sören Sieg u.v.a.

Berliner Blockflöten Orchester 
Nora Thiele, Percussion
Simon Borutzki, Leitung & Arrangements
 
2018 Klanglogo KL 1527
 

 

Bach all'italiano

Simon Borutzki, Blockflöte
Lea Rahel Bader, Violoncello
Magnus Andersson, Laute
Clemens Flick, Cembalo & Truhenorgel

2016 Klanglogo KL 1517

Johann Sebastian Bachs Bearbeitungen italienischer Konzerte gipfeln in einer wunderbaren Mischung
aus italienischem Feuer und deutscher Satzkunst.
Simon Borutzki und Clemens Flick haben diesen Konzerten
durch erneutes Bearbeiten eine weitere Ebene hinzugefügt: den unnachahmlichen weichen Klang von Blockflöte und Continuo-Ensemble.

GRAMOPHONE EDITORS CHOICE Gramophone, August 2016

G.Ph. Telemann 12 Fantasias - 12 Recorders

Gesamteinspielung der 12 Fantasien
für Flöte solo TWV 40/2-13

Telemanns 12 Fantasien sind ein herausragendes Beispiel barocker Sololiteratur „senza Basso“.
Ihr Reiz und ihre Rafinesse liegen darin, mittels komplexer melodischer Strukturen Mehrstimmigkeit zu suggerieren,
wobei der Tonumfang der Flöte voll ausgeschöpft wird.

Telemann spielt virtuos mit formalen Elementen und Techniken, wie Fugato, Toccata, Französischer Ouvertüre, barocken Tanzmodellen und Echo-Effekten.

Simon Borutzki interpretiert diesen Zyklus auf zwölf verschiedenen Blockflöten und verleiht damit jeder Fantasie eine ganz eigene Klangfarbe.

2014 Klanglogo KL 1509

Early Birds

Barocke Vogelgesänge

Arien und Instrumentalwerke
von Händel, Telemann, Hasse, Couperin,
van Eyck, Graupner, Torri u.v.a.

Simon Borutzki, Blockflöte

Hofkapelle Schloss Seehaus
Julla von Landsberg, Sopran
Heidi Gröger, Viola da Gamba & Barockcello
Thor-Harald Johnsen, Theorbe, Barockgitarre
Torsten Übelhör, Cembalo & Orgel

2013 Klanglogo KL 1503

CDs unter Mitwirkung von Simon Borutzki

Leonhard Lechner: Geistliche Chormusik „Mein süße Freud auf Erden“

Athesinus Consort Berlin
Simon Borutzki, Blockflöte
Leitung: Klaus-Martin Bresgott

Carus Verlag 2013

Selbstverständlich gab es auch schon vor Heinrich Schütz erwähnenswerte protestantische Kirchenmusik, und Leonhard Lechner (um 1553-1606) ist einer ihrer wichtigsten Exponenten. Das 1992 gegründete Athesinus Consort Berlin stellt hier auf CARUS einige seiner geschätzten geistlichen Lieder aus verschiedenen zwischen 1577 und 1606 veröffentlichten Sammlungen vor, die Lechners Bedeutung für die Entwicklung des deutschen Liedes unterstreichen. Namensgeber des Ensembles ist übrigens niemand anderes als der Komponist selbst, der nach seiner wahrscheinlichen Herkunft aus Etschtal in Südtirol den Beinamen 'Athesinus' hatte.

Wie schön leuchtet der Morgenstern

Deutsche Weihnachtsmusik des 17. Jahrhunderts

Das renommierte deutsche Barockensemble Lautten Compagney überrascht immer wieder mit originellen Programmideen. »Wie schön leuchtet der Morgenstern« erzählt in vier Abschnitten mit jeweils einem bestimmenden Choral und vielen weiteren bekannten Weihnachtsliedern eine kleine Weihnachtsgeschichte um die Geburt Jesu. Der erste Teil ist geprägt durch den Choral »Nun komm der Heiden Heiland« wobei der Text auf die Motette von Samuel Scheidt und das Concerto von Michael Praetorius verteilt wurde, die beide auf fantasievolle Weise mit der Melodie spielen. Im zweiten Teil steht Luthers Choral »Vom Himmel hoch, da komm ich her« im Mittelpunkt und erklingt in einer instrumentalen Fassung von Johann Schein und als Choralsatz von Praetorius. »Wie schön leuchtet der Morgenstern« ist der zentrale Choral des dritten Abschnittes und beschreibt die Ankunft Jesu Christus'. Den Abschluss bildet Johann Theiles Weihnachtskantate »Nun ich singe, Gott, ich knie«. 

Gemeinsam mit den beiden renommierten Solisten Dorothee Mields und Paul Agnew entsteht durch die vielfältige Instrumentierung der Lautten Compagney eine interessante Reise durch die Deutsche Weihnachtsmusik des 17. Jahrhunderts.

Deutsche Harmonia Mundi 2013

Hugo Distler

Geistliche Chormusik op. 12
Die Sonne sinkt von hinnen
Nun ruhen alle Wälder
Weihnachtsgeschichte op. 10

Vocalconsort Berlin
Judith Simonis, Alt
Maximilian Schmitt, Tenor
Simon Borutzki, Blockflöte
Leitung: Klaus-Martin Bresgott

Edition Chrismon 2008

Genfer Psalter

Paul Siefert
Jakob van Eyck
Claude Goudimel
Jan Pieterszoon Sweelinck
Felix Mendelssohn Bartholdy

Vocalconsort Berlin
Simon Borutzki, Blockflöte
Raphael Alpermann, Orgel
Georg Kallweit, Violine
Ombra e Luce
Leitung: Klaus-Martin Bresgott

2009 Edition Chrismon

Petitionis Cordis

Motetten aus der Handschrift 229 im Stadtarchiv Stralsund

Schola Stralsundensis
Leitung: Maurice van Lieshout

2013 RAMÉE RAM 1208